„Gegenüber“ ist das fotografische Aufeinandertreffen zweier Perfektionisten und ihrer Bilderserien, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. „Bahnreise“ von Ekkehard Gnadler führt den Betrachter mit bewegten, verschwommen Bildern voller Geschwindigkeit quer durch Deutschland, „Windstill“ von Thomas Wilhelmi bezaubert mit Momenten der vollkommenen Ruhe und Entr├╝cktheit vom Alltag.
Das thematische Gegenüber von Bewegung und Stille beinhaltet auch den Gegensatz vom passiven Bewegtwerden zum aktiven Innehalten. Auf der einen Seite das fast schon vernehmliche Rauschen einer atemberaubenden Geschwindigkeit und das Vorbeihuschen von Dingen, Menschen und Eindrücken am Bahndamm, auf der anderen Seite die Stille eines Gewässers mit seinen vielschichtigen Spiegelungen, einer Landschaft mit bewegtem und bewegendem Himmel. Da die eigene, physische Bewegung, dort das Verharren und Staunen.
Im Zwischenraum dieser Bilder befindet sich der Betrachter, bei dem beide Bilderserien eigene Erinnerungen und Stimmungen hervorrufen, die sich zunächst widersprechen, am Ende aber im Gef├╝hl auflösen, von beiden Fotografen in einen besonderen Moment ihres Lebens mitgenommen worden zu sein.
 
KONZEPT